Geschichte der Super absorbent Polymer Chemistry

April 30, 2021

Bis in die 1980er Jahre waren wasserabsorbierende Materialien zellulosehaltige oder faserbasierte Produkte. Die Wahl war Tissuepapier, Baumwolle, Schwamm und Flaumbrei. Die Wassereinlagerungskapazität dieser Materialien beträgt höchstens das 20-fache ihres Gewichts.

In den frühen 1960er Jahren führte das Landwirtschaftsministerium der Vereinigten Staaten (USDA) Arbeiten an Materialien zur Verbesserung der Wassererhaltung in Böden durch. Sie entwickelten ein Harz, das auf der Veredelung von Acrylnitrilpolymer auf das Rückgrat von Stärkemolekülen (d.h. Stärke-Transplantation) basiert. Das hydrolysierte Produkt der Hydrolyse dieses Stärke-Acrylnitril-Copolymers gab eine Wasseraufnahme, die mehr als das 400-fache seines Gewichts war. Außerdem gab das Gel kein flüssiges Wasser so frei, wie es faserbasierte Absorber tun. Das Polymer wurde als "Super Slurper" bekannt. Das USDA vermittelte das technische Know-how mehreren US-Unternehmen zur Weiterentwicklung der Basistechnologie. Es wurde versucht, eine breite Palette von Gitterkombinationen zu kombinieren, einschließlich der Arbeit mit Acrylsäure, Acrylamid und Polyvinylalkohol (PVA).

Da japanische Unternehmen von der USDA ausgeschlossen wurden, begannen sie unabhängige Forschungen mit Stärke, Carboxymethylcellulose (CMC), Acrylsäure, Polyvinylalkohol (PVA) und Isobutylenmalemanhydrid (IMA).

Frühe globale Teilnehmer an der Entwicklung der superabsorbierenden Chemie waren Dow Chemical, Hercules, General Mills Chemical, DuPont, National Starch & Chemical, Enka (Akzo), Sanyo Chemical, Sumitomo Chemical, Kao, Nihon Starch und Japan Explain.

In den frühen 1970er Jahren wurde das supersaugfähige Polymer erstmals kommerziell eingesetzt – nicht für Bodenänderungsanwendungen, wie ursprünglich vorgesehen – sondern für Hygienische Einwegprodukte. Die ersten Produktmärkte waren weibliche Sanitärservietten und Inkontinenzprodukte für Erwachsene.

1978 wurde Park Davis (d.b.a. Professional Medical Products) verwendet super absorbierende Polymere in Sanitärservietten.

Das supersaugfähige Polymer wurde erstmals 1982 in Europa in einer Babywindel verwendet, als Schickendanz und Beghin-Say das Material dem saugfähigen Kern hinzufügten. Kurz darauf führte UniCharm supersaugfähige Babywindeln in Japan ein, während Proctor & Gamble und Kimberly-Clark in den USA begannen, das Material zu verwenden.

Die Entwicklung von superabsorbierender Technologie und Leistung wurde weitgehend von Denkmitteln im Einweg-Hygienesegment geleitet. Fortschritte bei der Absorptionsleistung haben die Entwicklung der ultradünnen Babywindel ermöglicht, die einen Bruchteil der Materialien – insbesondere Flaumzellstoff – verwendet, die frühere Einwegwindeln konsumiert haben.

Im Laufe der Jahre hat sich die Technologie so entwickelt, dass es wenig oder gar kein stärkegepfropftes super absorbierendes Polymer gibt, das in Hygienischen Einwegprodukten verwendet wird. Diese Superabsorber sind typischerweise vernetzte Acryl-Homopolymere (in der Regel Natrium neutralisiert).

Superabsorber, die bei Bodenänderungen verwendet werden, sind in der Regel vernetzte Acryl-Acrylamid-Copolymere (in der Regel Kalium neutralisiert). Neben granularen superabsorbierenden Polymeren entwickelte ARCO Chemical Anfang der 1990er Jahre eine supersaugfähige Fasertechnologie. Diese Technologie wurde schließlich an Camelot Absorbents verkauft. Es gibt super saugfähige Fasern, die heute im Handel erhältlich sind. Die superabsorbierenden Fasern sind zwar deutlich teurer als granulare Polymere, bieten aber in bestimmten Nischenmärkten wie Kabelfolie, Medizinprodukte und Lebensmittelverpackungen technische Vorteile.

Es vermischt sich mit Boden, um die Kapazität des Bodens für die Haltung von Wasser zu erhöhen (mit Wassergelform, die monatelang im Boden bleibt) und es den Pflanzen zur Verfügung zu stellen. Durch diesen verbesserten Boden wird bei Bedarf Feuchtigkeit sowie wasserlösliche Nährstoffe leicht an Pflanzenwurzeln weitergegeben.

Jetzt kaufen

    Tel / WhatsApp:

    Interessiert an:

    Nachricht:

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Stern aus.

    Copyright © 2022 Natriumpolyacrylat - Manufacturers.Best | Sitemap
    chevron-down